21 November 2009

Notizen von der ersten Probe

Gestern war es soweit: nach 8 Jahren wurden die alten Bügelbretter aus den verstaubten Ecken des Studios geholt, um wieder Synthies, Fußbass und Orgel zu tragen. Mit ordentlich Stauder Pils wurde vorgeglüht und dann kam er: der Moment auf den wir alle gewartet hatten. Was würde passieren?

Und dann war es zeitweise wieder da: das alte T.E.V.O.-Gefühl. Es hat Spaß gemacht und zum Schluss um 1:30 Uhr wurde dann noch der alte Gitarrenklassiker "Warten auf Wärme" aus ganz früher T.E.V.O.-Geschichte gespielt. Naja: Früher wurde ja fett auch noch mit O geschrieben.

Also wenn die Pfandrückstände Stefan nicht total anpissen dann wird es weiter gehen. Aber demnächst bitte ohne Kopfschmerzen am nächsten Tag......

3 Comments:

Anonymous Anonym said...

Das ist ja was - ich habe euch vor vielen vielen Jahren mal live gesehen - wahnsinn!
Wie sieht es denn aus mit den Plänen wieder ein Publikum zu suchen?

8:23 nachm.  
Blogger TEVO said...

Hi, die Pläne sind immer noch aktuell. Wir mussten zwar den Konzerttermin im November canceln, aber nach dem letzten Intensivprobewochenende waren wir uns alle sicher, dass wir weiter proben werden. Und wenns es dann so weit ist, werden wir sicherlich auch noch nen Konzert geben.

10:01 vorm.  
Anonymous maze wolter said...

meldet euch mal , wenn ihr lust habt mal wieder in Köln zu spielen , würde mich freuen , kann da auch was machen , btw. bei Facebook seit ihr nicht ?

4:39 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home